Offene und gebundene Ganztagesklassen an der Gottfried-Neukam-Mittelschule

 

Um Müttern und Vätern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen, bieten wir an unserer Schule auch Ganztagesklassen an.

Dabei unterscheiden wir zwischen offener und gebundener Ganztagesklasse.

 

Gebundene Ganztagesklasse:

Die gebundene Ganztagesklasse ist in einem festen Klassenverband organisiert, um eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven Entwicklung und der sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Der Pflichtunterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt, d. h., dass für die Schülerinnen und Schüler ein durchgehend strukturierter Aufenthalt in der Schule an mindestens 4 Wochentagen von täglich mehr als 7 Zeitstunden bis 15.35 Uhr verpflichtend ist. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeit und sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Der Unterricht am Freitag endet um 12.40 Uhr.

 

Offene Ganztagesklasse:

Im Gegensatz zu der gebundenen Ganztagesklasse findet bei der offenen Ganztagesklasse der Unterricht am Vormittag im Klassenverband einer Regelklasse statt.

Anschließend besuchen die Schüler nach dem planmäßigen Unterricht die Ganztagesangebote.

Dazu gehören die Mittagsverpflegung, Hausaufgabenbetreuung und Fördermaßnahmen und Freizeitangebote mit sportlichen, musischen und gestalterischen Aktivitäten.

Unser Ganztagesbetrieb findet an vier Wochentagen ab Unterrichtsende bis 15.35 Uhr statt.

 Sowohl das Angebot der offenen wie auch der gebundenen Ganztagesklasse ist für die Eltern kostenfrei (außer Mittagessen).