Mit 9 plus 2 zur Mittleren Reife

Die Vorbereitungsklasse 9+2 an staatlichen Mittelschulen führt in zwei Schuljahren zum Mittleren Bildungsabschluss (= Mittlere Reife).

Zugangsvoraussetzungen für Schüler der Mittelschule

  • Besonders leistungsstarke Schüler*Iinnen, die den qualifizierenden Abschluss der Mit­telschule (QA) mit einer Durchschnittsnote von 2,5 oder besser erworben haben.
  • Ist diese Durchschnittsnote nicht erreicht, entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter unter Berücksichtigung des Leistungsstands der Schülerin oder des Schülers in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt, ob ausnahmsweise eine Aufnahme möglich ist (MSO §7 Abs. 5).
  • Für Schüler*Innen, die im QA nicht das Fach Englisch gewählt haben, sollte die Note 3 im Fach Englisch mindestens im Abschlusszeugnis der 9. Klasse erreicht sein.
  • Beim Abschluss in „Deutsch als Zweitsprache“ sowie in allen anderen Zweifelsfällen muss in jedem Fall ein Aufnahmegespräch geführt werden. In diesen Fällen entscheidet die Schulleitung.
  • Altersbegrenzung: Der Zugang in die Vorbereitungsklasse muss spätestens im 11. Schulbesuchsjahr erfolgen. Die Bewerber sollen dabei nicht älter als 17 Jahre sein.
  • Vor der Aufnahme in die „9 plus 2“-Klasse findet ein Aufnahmegespräch mit jedem Schüler und dessen Erziehungsberechtigten statt

Keine Zugangsmöglichkeit für Schüler*Innen anderer Schularten und für Bewerber, die keine Schüler sind (z.B. Teilnehmer an berufsvorbereitenden Maßnahmen):

  • Der Zugang in die Vorbereitungsklasse 9+2 ist ausschließlich für Schüler*Innen der Mittelschule mit erworbenem QA im direkten Anschluss an die 9. Klasse möglich.
  • Schüler*Innen anderer Schularten und Bewerber, die keine Schüler sind, haben nur die Möglichkeit der Aufnahme in die Klasse M10 der Mittelschule.

Ablauf der beiden Schuljahre

Das erste Schulhalbjahr der Klasse 9+2:

Das erste Schulhalbjahr dient dazu, eine gemeinsame Basis für ein sinnvolles Weiterlernen zu schaffen und das inhaltliche und methodische Leistungsniveau von M-Schülern zu erreichen. Dabei wird nach Bedarf der Unterrichtsstoff der 9. Klasse wiederholt und vertieft. Zusätzliche Intensivierungs- und Übungsstunden sind dazu vorgesehen.

Das zweite Schulhalbjahr der Klasse 9+2 und das folgende Schuljahr:

Das zweite Schulhalbjahr und das gesamte folgende Schuljahr dienen der Vermittlung von Lehrplaninhalten der Klasse M10 mit dem Ziel des mittleren Schulabschlusses (= Mittlere Reife). Außerdem bildet die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft einen weiteren Schwerpunkt.

Die Vorteile der 9plus2-Klassen auf einen Blick:

  • FOS-Anschluss möglich
  • Klassenleiterprinzip
  • kein Schulartwechsel
  • mehr Zeit zum Lernen
  • Intensivierung des Stoffes
  • Berufspraktika
  • erhöhte Berufschancen
  • motivierte Mitschüler

Insgesamt also:

  • Mehr Bildung
  • Mehr Berufschancen
  • Mehr Möglichkeiten

9plus2 konkret: Die Stundentafel

Fächer Stunden VK 1 Stunden VK 2
Religion/Ethik 1 1
Deutsch 5 5
Mathematik 5 5
Englisch 5 5
AWT (Arbeit-Wirtschaft-Technik) 1 1
PCB (Physik/Chemie/Biologie) 2 2
GSE (Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde) 2 2
Sport 2 2
Wahlpflichtfächer
Soziales (So) 3 3
Technik (Te)
Wirtschaft (Wi)
Sonstige Fächer
Intensivierung/Übung 4 4
Summe 30 30
berufliche Grundbildung 2 2