Die Schülermitverantwortung an der Gottfried-Neukam-Mittelschule


In der Schülermitverantwortung arbeiten Schüler an der Gestaltung ihrer Schule und des Schulwesens mit. Sie vertreten dabei in erster Linie die Interessen ihrer Mitschüler und werden auch von den Schülern über die Klassensprecherversammlung gewählt.

Die Schülersprecher sind mit wenigen Ausnahmen grundsätzlich aus den 9. bzw. 10. Klassen und das bedeutet, dass sie diese Tätigkeit nur ein Jahr ausüben, da sie dann die Schule verlassen.
Da uns aber an einer kontinuierlichen SMV-Arbeit gelegen ist, haben wir uns entschieden, jüngere Schüler/innen an diese Arbeit heranzuführen. Deshalb gibt es bei uns an der Schule auch eine "Mini-SMV". Sie besteht aus drei Sprechern/Sprecherinnen aus den 5. und 6. Klassen, die von den Klassensprechern dieser Klassen gewählt werden.

So haben außerdem auch gerade jüngere Schüler an unserer Schule neben ihren Buddys und der SMV noch Ansprechpartner in ihrem Alter.
Die SMV setzte sich im Schuljahr 2020/2021 aus Mike Schramm, Chiara Stróbl und Laura Serio zusammen. Mit im Bild sind die Verbindungslehrer Mirjam Fuchs und Veit Schott.
Die Mini-SMV setzte sich im Schuljahr 2020/2021 aus Melissa Borg, Maik Gremer und Albert Hamburg zusammen. Mit im Bild ist die SMV.